Erneuerung der Hallenbeleuchtung

In vielen älteren Hallen, sei es eine Produktionshalle, Lagerhalle, Reithalle oder sonstige, ist noch eine Beleuchtung eingebaut, welche bei weitem nicht mehr zeitgemäß ist. Meist handelt es sich dabei um Quecksilberdampf-Lampen. Die Frage ist nun: Rechnet sich ein Tausch?

Um die Antwort gleich vorweg zu geben: JA! Die veraltete Technologie von Quecksilberdampf-Lampen benötigt um ein vielfaches mehr Strom als die modernen Halogen-Metalldampflampen. Außerdem werden die verwendeten Leuchtmittel mit den Jahren immer schlechter und haben somit einen geringeren Wirkungsgrad als neuwertige Leuchtmittel. Diese Nachteile in Kombination mit einem alten Vorschaltgerät ergeben einen hohen Grad an Energiesparpotential, welcher unbedingt genutzt werden soll. Dazu kommt auch noch, dass bestimmte Quecksilber-Hochdrucklampen ab voraussichtlich Mitte 2015 nicht mehr verkauft werden dürfen und es somit nur eine Frage der Zeit ist, bis auf die energiesparenden Technik zurück gegriffen werden muss.

Auch in Bereichen in denen eine UV Strahlung nicht erwünscht ist sollte über den Wechsel nachgedacht werden. Quecksilberdampflampen haben einen sehr hohen UV Anteil  und können somit zu Schäden (Ausbleichen oder ähnliches) führen. Moderne Halogen-Metalldampflampen besitzen einen integrierten UV-Filter, welcher einen Großteil des UV-Lichts aus dem Licht entfernt.

Austausch auf energiesparende Hallenbeleuchtung lohnt sich

Quecksilberdampflampen haben nur eine Lichtausbeute von ca 65 lm/Watt und  sind somit um ein vielfaches schlechter als moderne Natriumdampf-Lampen oder Halogen-Metalldampflampen, welche ca 100 lm/Watt an Lichtausbeute besitzen.

Falls eine gute Farbwiedergabe gewünscht wird, so darf man keine Minute zögern, um die Lampe zu tauschen, denn Quecksilberdampflampen haben einen sehr hohen Gelb- und Grünlicht Anteil. Dadurch wird die Farbwiedergabe extrem verzerrt, was in bestimmten Einsatzbereichen negative Auswirkungen haben kann.

Es gibt also viele Gründe um einen Austausch der alten stromfressenden Beleuchtung durch neue Energiesparende zu tauschen. Wichtig dabei ist, dass bei den Anschaffungskosten nicht auf billigste Ware aus China gesetzt wird. Dabei ist man zwar am Anfang kostengünstiger, jedoch kann sich dies nach einigen Monaten schnell in Gegenteil wandeln. Denn bei Beleuchtungen, welche meist in großer Höhe eingebaut werden, ist es nicht mehr so einfach ein Leuchtmittel oder ein Vorschaltgerät zu wechseln. Da belaufen sich die Reparaturkosten gleich auf ein vielfaches des Anschaffungswertes. Somit bestätigt sich nicht nur der Spruch „Wer billig kauft, kauft doppelt“, sondern zahlt auch noch dreifach.

Also lassen Sie sich von einem Fachbetrieb eine für Ihre Halle maßgeschneiderte Lichtlösung präsentieren und sie werden viel Freude an der neuen Beleuchtung haben.


Weiterführende Themen

Hallenbeleuchtung für Industrie, Produktion und Lager

Wenn es um die optimale Hallenbeleuchtung geht, steht man in der Industrie vor vielen Herausforderungen: Sie soll Sicherheit, Produktivität und Motivation der Mitarbeiter fördern, mit geringem Wartungsaufwand verbunden und zudem flexibel steuerbar und wirtschaftlich sein.  Die Experten von Rieste…

Hallenbeleuchtung Industrie – LED Hallenstrahler od. HQI

Hallenbeleuchtungen für Industrie und Gewerbehallen erfordern gute Qualität und Robustheit, um eine nachhaltige wirtschaftliche Beleuchtung zu erhalten. Es ist hier nicht das Ziel, günstig in der Anschaffung zu sein oder einfach eine LED Beleuchtung zu realisieren. Ziel ist eine Beleuchtung…

Schreibe einen Kommentar

© Company 2022. All rights reserved