Beleuchtung: Reithalle, Reitplatz, Stall, Smart Lighting

Beleuchtung von Reitbetrieben ist individuell einfach, dennoch ist vieles zu bedenken: Abdeckung der Bedürfnisse von Tier und Mensch, Einhaltung von Normen und Beleuchtungsvorgaben und natürlich auch die Finanzierung und die laufenden Kosten. Professionelle Lichtplanung bringt im wahrsten Sinne des Wortes „Licht ins Dunkel“. Wir finden für Sie eine individuelle Lichtlösung!

Richtige Atmosphäre wirkt Wunder

Nach Feierabend noch kurz zum Pferdestall fahren, aufsatteln und dann den Tag am Rücken des Pferdes ausklingen lassen. Für viele ein gelebtes und geliebtes Ritual! Dieses Lebensgefühl können nur Pferdemenschen nachvollziehen.

Wohlfühlfaktor Licht

Das Pferd ist mehr als nur ein Hobby. Die Liebe und Verbundenheit zwischen Mensch und Tier heben die Freizeitbeschäftigung Reiten auf eine andere Ebene. Umso wichtiger ist es, dass das Pferd sich wohlfühlt und das Umfeld tiergerecht und stressfrei gestaltet ist. Das beginnt beim harmonischen Miteinander mit den anderen Pferden im Reitstall und geht bis zur richtigen Atmosphäre, bei der Licht eine entscheidende Rolle spielt.

Das richtige Licht macht es auch im Dunkeln möglich, dass Pferd und Mensch Spaß am Reiten haben und so ein neues Lebensgefühl entdecken können.

Wissen zur Reitanlagen Beleuchtung

Für eine saubere Beleuchtung bei Reitanlagen gibt es in Europa die Norm DIN EN 12464 – diese Norm kennzeichnet die Anforderungen in der Beleuchtung.

Verlässlicher Faktor DIN Norm

Unfälle, Vergleiche oder auch Neubauten sind mit dieser Norm geregelt. Bezieht man sich nun auf eine Lichtberechnung wird diese Norm als Grundlage herangezogen. Wichtig bei der Planungen ist die Berücksichtigung der Verschmutzung, so wird die Helligkeit auf ein Höheres Startniveau ausgelegt und kommt erst nach einigen Jahren auf die notwendige Schwelle. Eine Reibungsloser Reitbetrieb ist sichergestellt und bereitet Freude.

Lux, Lumen, Kelvin, Schutzklasse, D-Kennzeichnung

Ein wenig Technik schadet nicht und so haben wir Ing. Peter Steineder, Geschäftsführer von RIESTE Licht gefragt, ob es möglich ist, in einfachen Worten die wichtigesten Begriffe der Lichttechnik für jeden zu erklären. Diese Grundbegriffe sind vergleichbar mit Sattel, Zaumzeug und Steigbügel im Pferdesport. Es handelt sich um grundlegendes Wissen, das für das Verständnis und die Durchführung von Lichtplanung notwendig ist.

LUXLUMENKELVINSCHUTZKLASSEND-ZEICHEN

LUX

Ist die Beleuchtungsstärke und beschreibt das Verhältnis des Lichtstroms auf eine bestimmt Fläche. Die Einheit Lux kann gemessen werden und ist in jeder Norm der Vergleichswert welcher für die Auslegung und Bewertung einer Lichtberechnung zu Grunde gelegt wird.

LUX einfach erklärt: Es beschreibt die Helligkeit einer Fläche.

LUMEN

Der Lichtstrom wird von jeder Lichtquelle als Maß für die Lichtleistung angegeben. Es ist jene Lichtmenge die ein Leuchtmittel erzeugt und in alle Richtungen strahlt. Bei der Bemessung unterscheidet man drei Grundgrößen – Lampen- oder LED Modullichtstrom bzw. den Leuchtenlichtstrom. Entscheidend für einen Vergleich ist der Leuchtenlichtstrom, dieser gibt die tatsächlich abgegebene Lichtleistung an.

LUMEN einfach erklärt: Lumen ist die Lichtmenge in allen Richtungen.

KELVIN

Kelvin beschreibt die Lichtfarbe, diese ist entscheidend für die richtige Atmosphäre und Stimmung. Lichtfarben gibt es von Warmweiß bis hin zu Kaltweiß, Sonnenlicht verändert über den Tag die Lichtfarbe. Je nach Stärke der Sonneneinstrahlung wird auch die Lichtfarbe verändert, es kommt zu einer Anpassung der Stimmung. Lichtsteuerungen können diese Atmosphäre nachbilden.

Lichtfarbe einfach erklärt: Lichtfarben von Warmweiß bis Kaltweiß

SCHUTZARTEN

Schutzklassen dienen zur Kennzeichnung der Sicherheitsklasse gegenüber
eines elektrischen Schlages. Schutzarten kennzeichnen den Einfluss gegen Mechanik, man unterscheidet Schutz gegen Fremdkörper und Schutz gegen Feuchte. Für den Einsatz im Pferdebetrieb empfehlen wir eine Mindestschutzklasse von IP65. Diese schützt gegen Staub und Strahlwasser

D-KENNZEICHNUNG

Beschreibt die Empfindlichkeit gegen Gehäusetemperatur. Leuchten, auch LED Leuchten, haben am Gehäuse eine erhöhte Temperatur im Verhältnis zu Umgebung. Ist dieses Temperaturdelta sehr groß kann es zu Entzündungen kommen, gute LED Leuchten weisen daher eine D-Kennzeichnung auf. Diese gewährleistet eine begrenzte Oberflächentemperatur (Staubentzündung).

Sicherheit durch Normen

Besonders bei gewerbebetriebenen Pferdeställen ist es wichtig, die Arbeitsrichtlinien einzuhalten. Für jede Anwendung ist eine Helligkeit definiert, welche in der DIN EN 12464 vorgeben ist. Diese Mindestanforderung dient als Rechtsgrundlage bei Unfällen und sorgt auch dafür, dass im Alltag die Sicherheit gewährleistet ist. Wir beachten bei jeder Lichtplanung die sicherheitstechnischen und wirtschaftlichen Interessen und unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Projekt.

Förderung und Finanzierung

Zeiten des sparsamen und nachhaltigen Wachstums bilden mit der richtigen Finanzierung oder Förderung Vorteile, auf die Sie nicht verzichten sollten. Wir zeigen Ihnen bei der Planung Ihres Lichtsystems, welche Möglichkeiten und Unterstützungen es gibt.

Finanzierungsplanung macht den Unterschied!

Die Umrüstung herkömmlicher Bestandsanlagen bringt den Vorteil der schnellen Amortisation. Es gibt durch öffentliche Mittel Möglichkeiten, die unsere Experten gerne mit Ihnen ausarbeiten.

Lichtsyteme – individuell einfach! Gewährleistet für Sie vollste Zufriedenheit und neue Möglichkeiten!

Jetzt Projekt umsetzen

 

FRAGEN SIE DIE LICHTPROFIS!

RIESTE LICHT unterstützt Sie bei der Realisierung Ihrer Beleuchtungslösung.
Wir gestalten für Sie Ihre Lichtsysteme individuell einfach!
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

TIPPS: Beleuchtung Reitbetrieb

Die Nutzung von Stall, Reithalle oder Reitplatz ist sehr individuell und kann nicht pauschalisiert werden. Wir empfehlen jedem Anlagenbesitzer, sich die Zeit zu nehmen und ein individuelles Angebot einzuholen. Der Einsatz von Fachplanern garantiert eine professionelle Beleuchtung am Puls der Zeit. Entwicklungen in der Beleuchtungsindustrie erfolgen rasch und neue Errungenschaften können schon heute bei Ihnen eingeplant werden.

Am wichtigsten ist es allerdings, unter Berücksichtigung von Normen und technischen Abläufen, auf die Bedürfnisse von Pferd und Mensch einzugehen. Nur dann ist eine Beleuchtung sinnvoll!

Mehrwert durch Erfahrung

Durch die langjährige Erfahrung in der Reitbeleuchtung, die enge Kundenkommunikation und auch durch Partnerschaften mit Reitanlagen-Baufirmen haben wir viel Wissen gesammelt. Wir lernen mit jedem Projekt und scheuen keine Herausforderung. Davon profitieren unsere Kunden täglich.

Reitbeleuchtung – auf die Technologie kommt es an

Mit Einzug der LED Beleuchtung wurde eine neue Technologie zum Standard und ist heute aus der Reitbeleuchtung nicht mehr wegzudenken. Trotz aller Vorteile eignet sie sich jedoch nicht als Pauschallösung. Auch andere Technologien bieten Vorteile, die nicht durch LED Beleuchtung abgedeckt werden können. So sind zum Beispiel Leuchtstoffröhren rasch und kostengünstig auszutauschen, die Anschaffungskosten sind gering die Effizienz ausreichend.

Die richtige Mischung macht den Unterschied

Kombiniert man verschiedene Technologien für unterschiedliche Anwendungen, erreicht man durch dieses Mischkonzept viele neue Möglichkeiten. Professionelle Lichtplanung bedeutet, dass Lichttechniker für Sie die bestmöglichen Konzepte aufstellen. Dadurch können Sie von Erfahrung und Wissen profitieren und erhalten eine individuelle Lichtlösung!


Projekt Referenz ansehen

LICHTPROJEKTE

Wir gestalten Lichtsysteme individuell einfach! Das bedeutet, wir sind erst zufrieden, wenn unsere Projektpartner zufrieden sind. Wir halten maßgeschneiderte Lichtlösungen eben für die besten und freuen uns gemeinsam mit unseren Kunden über die Ergebnisse.

Hier können Sie sich durch unsere Referenzen klicken und schmökern. Vielleicht ist bald schon Ihr Projekt dabei? Entdecken Sie jetzt gleich die unendliche Welt von individuellen Lichtsystemen!

Beleuchtung Reitanlage: Kosten

Wirtschaftlichkeit fördert die Leichtigkeit, mit der Betriebe geführt und erhalten werden. Die Beleuchtung spielt besonders in den langen Wintermonaten einen entscheidenden Anteil an den Fixkosten. Somit ist durch Optimierung und professionelle Planung hier ein großes Einsparungspotenzial gegeben. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bei jeder Beleuchtungsplanung unter lichttechnischen Standards die wirtschaftlichste Lösung zu finden.

Beleuchtungskosten unterscheiden sich in zwei Teilbereiche: Anschaffungskosten und Betriebskosten. Beide müssen in jedem Projekt unterschiedlich und genau betrachtet werden. Hohe Anschaffungskosten = geringe Betriebskosten – dieser Mythos stimmt nicht immer!

Fachfirmen ermitteln bereits bei der Planung Anschaffungs- und Betriebskosten. Ein Betrachtungszeitraum über die Lebensdauer der Anlage sollte unbedingt festgelegt werden, um realistische Werte zu erhalten.

Anschaffungskosten Reitanlage

Die Anschaffungskosten sind für Viele die wichtigsten Kosten, müssen sie doch sofort bei der Installation der Anlage bezahlt oder teilweise finanziert werden. Anschaffungskosten sind jene Kosten, die für die Errichtung und Inbetriebnahme anfallen. Förderungen, Finanzierungsmöglichkeiten oder Planungsoptimierung können diese Kosten drastisch senken.

Darum empfehlen wir Beleuchtung für Stall, Pferd und Reitanlagen nur bei Fachfirmen durchzuführen. Jeder Hersteller hat unterschiedliche Qualitätsanforderungen und somit auch unterschiedliche Preise.

Betriebskosten Reitanlage

Die Sieger bei der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit sind die laufenden Kosten! Wir erreichen immer wieder durch Optimierung der Beleuchtungsanlage eine Senkung der Betriebskosten.

Betrachtet man die Reithallenbeleuchtung über den Lebenszyklus (mindestens 10 Jahre) und addiert Anschaffungs- und Betriebskosten so erhält man die Gesamtkosten. Wartung, Ersatzteile und auch Reparaturen müssen in eine ausgewogene Betrachtung mit eingerechnet werden. Jede Technologie hat seine Basiskosten und Vorteile, jeder Hersteller unterschiede in der Qualität und Effizienz. Wir zeigen Ihnen welche Beleuchtungs-Typ zu Ihnen passt.

Kosten in der Praxis

Renommierte Unternehmen machen für jede Reitanlagen-Beleuchtung ein individuelles Angebot. Pauschalaussagen können nicht getroffen werden, da Anforderung, Abmessung, Art der Anwendung, Installation und vor allem die Bedürfnisse jedes einzelnen Besitzers individuell sind.

Unsere Lichtexperten haben daher ein Beratungskonzept entwickelt, um jeden Anlagenbesitzer innerhalb von wenigen Stunden ein individuelles Angebot zukommen zu lassen. Kontaktieren Sie uns einfach und vergleichen Sie selbst.

Smart Lighting – Einfach genießen

Automatische Lichtsteuerung ist schon lange Stand der Technik und im modernen Industriebau nicht mehr weg zu denken. Energie sparen, Beleuchtung optimieren ohne selbst etwas zu machen. Smarte Beleuchtung im Pferdebetrieb schafft Zufriedenheit und Homogenität bei Mensch und Tier.

Worauf kommt es bei Tieren an?

Das Menschliche Auge ist bekannt, wir entwickeln schon in den ersten Lebensmonaten das Sehen, Zäpfchen und Stäbchen übernehmen Wechselweise das Farb- und Helligkeitssehen. Durch diese Zusammensetzung ist unser Auge sehr gut entwickelt und wir können Farben sehr deutlich wahrnehmen. In der Nacht hat der Mensch Nachteile, hier hat die Natur den Tieren bessere Eigenschaften aufgetragen.

Eigenschaften des Pferdeauges

Das Pferd hat durch die Anordnung der Augen einen breiteren Rundumblick, es nimmt die Umgebung besser wahr als wir. Verminderte Zäpfchen erlauben jedoch eine reduzierte Wahrnehmung von Farben, Pferde können z.b. Rottöne nicht wahrnehmen und sehen diese als grau. Der Vorteil des Pferdes ist eine erhöhte Sensibilität bei der Nachtsichtbarkeit, hier genügt ein Mondlicht um genügend Hindernisse und Wege zu sehen. Das Pferd kommt sehr gut ohne künstliches Licht aus.

Licht Schattenwechsel – genügsam sehen

Das Pferd hat durch die Anordnung der Augen einen breiteren Rundumblick, es nimmt die Umgebung besser wahr als wir. Verminderte Zäpfchen erlauben jedoch eine reduzierte Wahrnehmung von Farben, Pferde können z.b. Rottöne nicht wahrnehmen und sehen diese als grau. Der Vorteil des Pferdes ist eine erhöhte Sensibilität bei der Nachtsichtbarkeit, hier genügt ein Mondlicht um genügend Hindernisse und Wege zu sehen. Das Pferd kommt sehr gut ohne künstliches Licht aus.

Jetzt Lichtplanung anfragen

 

PLANEN WIR GEMEINSAM!

RIESTE LICHT unterstützt Sie bei der Realisierung Ihres Lichtes.
Wir gestalten für Sie Ihre Lichtsysteme individuell einfach!
Wir freuen uns auf IHRE Anfrage!

 

Smart Lighting in der Praxis

Step 1: BewegungsmelderStep 2: StufenschaltungStep 3: UpLink - Touch Panel

Bewegungsmelder

Die einfachste Umsetzung sind sicherlich Bewegungsmelder, diese schalten Licht aus wenn kein Tier oder Mensch im Erfassungsbereich ist. Ein Nachteil dieser Technologie ist schnelles Ein- Aus ohne Dimm verhalten für Pferde. Licht wird erst im Erfassungsbereich aktiviert, es kommt immer wieder zu Dunklen Stellen.

Stufenschaltung

Besonders bei Gasentladungslampen war die Stufenschaltung eine beliebte Art, Energie und Strom zu sparen. Die Leuchten wurden auf mehrere Stromkreise aufgeteilt. Lichtberechnungen ermöglichten auch im Teilbetrieb ausgewogenes Licht und sorgten so für zwei oder drei unterschiedliche Helligkeitsniveaus. Stufenschaltung ist die einfache Art Smart Lighting zu realisieren.

Uplink – Touch Panel gesteuert

Die modernste und sicherlich beste Steuerungsart ist upLink. Diese Technologie setzt sich aus Sensoren und Leuchten zusammen. Sensoren messen die Helligkeit, Anwesenheit und Bewegung, über die zentrale Steuereinheit wird Licht gedimmt. Es ist möglich den Einfluss von Sonne, Wolken über Fenster direkt in der Anlage anzupassen. Licht wird immer so geregelt wie es nötig ist. Ist keine Person im Bereich der Sensoren wird Licht je nach Uhrzeit auf ein Minimum geregelt. Betritt ein Mensch oder Tier diesen Bereich kommt langsam eine Erhöhung der Leuchtkraft auf das eingestellte Niveau. Tiere werden langsam an das neue Beleuchtungsniveau angepasst, Harmonie der Tiere ohne Stress und Hektik.

Was bringt Smart Lighting

Smart Lighting bringt im Pferdebetrieb neben der Senkung von Energiekosten auch eine Erhöhung der Zufriedenheit und Harmonie. Pferde sind weniger gestresst, mehr geerdet und können so einen zufriedeneren Reitbetrieb erleben lassen.

Das könnte Sie auch interessieren